Lyrisches von Helmut Maier

Ein Plakat im Triebwagen der DB*

„Während der Fahrt nicht mit dem Fahrer sprechen!“
Fahrer war von Hand durchgestrichen,
ersetzt durch das Wort Lokführer.

Dem war in anderer Handschrift
*in angehängt: Lokführer*in.


*ein Janka mit reziprokem Achtundzwanziger

8 Kommentare

  1. Quer

    Schöne Studie. Und Lokführerinnen gibt es inzwischen so viele, dass sie unbedingt erwähnt werden sollen. Macht manchen noch etwas Mühe, aber es kommt…
    Lieben Gruss in diese frühlingshaften Tage,
    Brigitte

  2. Helmut

    Es kommt! Genau! Vielen Dank, liebe Brigitte!

    Ich grüße Dich
    Helmut

  3. Anna-Lena

    Ha, eine tolle Entwicklung 🙂 . Ein Hoch auf die Gleichberechtigung!
    Liebe Grüße dir!

  4. Helmut

    Jetzt müssen nur noch neue Plakate her: mit der/dem! (Nicht mit dem/der Lokführer*in sprechen!)

    Ganz lieben Dank, liebe Anna-Lena,
    und herzliche Grüße
    Helmut

  5. Bruni | Wortbehagen

    Wie wäre es ganz einfach mit

    Lokführer oder Lokführerin

    Ich habs ni cht so mit Abkürzungen. Es gibt schon viel zu viele. Ein echter Abkürzungswald 🙂

  6. Helmut

    Das ist natürlich auch möglich: „Nicht mit der Lokführerin oder (mit) dem Lokführer sprechen!“ Das bleibt jede*r*m überlassen (oder jeder und jedem) ( 🙂 ).

    Liebe Grüße Dir, liebe Bruni
    Helmut

  7. Monika-Maria Ehliah

    Lieber Helmut, guten Morgen!
    Toll, dass du das aufgeriffen und literarisch vaufbereitet hast.
    Schn. Ich danke dir für deine Besuche.
    Wünsche dir und deinen Lieben, ein gesegnetes Wochenende!
    … von herz zu Herz …
    M.M.

  8. Helmut

    Vielen Dank für Deinen Kommentar, liebe Monika-Maria! Es freut mich, dass Dir die „neue“ Sprache auch so wichtig ist.

    Ganz liebe Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2021 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑