Lyrisches von Helmut Maier

Unbekannter Titel – Gedicht vom 11.8.06

Treibt dich das Schicksal?
Hast du die Wahl?
Entscheidest du manchmal?
Wirfst du die Zahl?
Hast du die Auswahl?
Was ist die Qual?
Dschungel oder kahl.
Berg oder Tal
Ist das egal?

6 Kommentare

  1. Edith Hornauer

    Toll hervorgehoben wieder, dein Gedicht, lieber Helmut.
    NEIN! Uns kann es nicht egal sein! Dabei hat man die Wahl!

    Danke für die Erinnerung,
    herzlichst, Edith

  2. Quer

    Berg oder Tal
    Kopf oder Zahl –
    Nichts ist egal
    sonst wärs zumal
    ziemlich fatal!

    Montagsgrüsse,
    Brigitte

  3. Helmut

    Manchmal ist einem a l l e s egal, liebe Edith. (Darf es natürlich nicht, ist aber so!) Was soll man machen? Ich weiß gar nicht mehr, w a r u m das 2006 so war, kann mir die Haltung aber bei mir schon vorstellen. Ich glaube, solche Momente muss man schon aushalten!

    Liebe Grüße
    Helmut

  4. Helmut

    Liebe Brigitte, deshalb bin ich so skeptisch gegen Reime, die alles so klar machen können; sicherlich hast Du Recht; aber aushalten muss man solche Stimmungen schon auch mal. (Vielleicht um dann sagen zu können: „sonst wär’s zumal/ziemlich fatal“!)

    Vielen Dank für Deine Reime
    und herzliche Grüße
    Helmut

  5. Edith Hornauer

    Lieber Helmut, ich weiß, wovon du sprichst, wenn einem ALLES egal wird. Glaub mir, es ist nur für kurze Zeit, dann geht der Blick allein wieder ganz nach vorn.
    Lieber Freund, gönn dir diesen kurzen Zweifel. Bei uns Optimisten ist wahrlich nicht alles optimistisch.
    Dir alles, alles Gute,
    herzlichst, Edith

  6. Helmut

    Danke, liebe Freundin Edith!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2021 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑