Lyrisches von Helmut Maier

Sommer

Die wilden Bienen,
verteilt auf
dem üppigen Dost in der Sonne,
Nektar schlürfend,
wie hier und da ein Schmetterling,
sogar ein Pfauenauge!

Sommer!

10 Kommentare

  1. Edith

    Dieses, deine malerischen Worte, sehe ich ebenfalls jeden Tag in meinem großen Kräutergarten. Der Dost (Oregano) zeigt sich als sehr gern angenommen von Bienen, Schmetterlingen, Hummeln.
    Danke für diese Sommerszene.
    Herzlichst, Edith

  2. Helmut

    Vielen herzlichen Dank, liebe Edith! „Malerische Worte“ ist ja ein schönes Kompliment!

    Ganz liebe Grüße
    Helmut

  3. Anna-Lena

    Mit diesen Zeilen, lieber Helmut, kann ich den Rest der Welt gerade gut ausblenden …
    Einen lebhaften Sommer und viel Genuss,
    Anna-Lena

  4. Helmut

    Ach, wie schön! Ja, manchmal muss man das alles ausblenden, was eine*n stört. Den Sommer will ich spätestens ab heute g a n z genießen!

    Liebe Grüße
    Helmut

  5. Quer

    Wie schön! Das lässt mich die Augen schliessen für einen Moment und die inneren Bilder geniessen.
    Danke und einen lieben Gruss,
    Brigitte

  6. Syntaxia

    Eine feine Sommerstimmung, die sofort Bilder hervorruft!
    Das ist wirklich Sommer, wenn wir den Bienen und Schmetterlingen beim Schlürfen zusehen können.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

  7. Helmut

    Liebe Brigitte,

    ich freue mich sehr darüber, dass du berichtest, die inneren Bilder genossen zu haben. „Wie schön“ ist ja schon ein großartiges Kompliment! Ich danke dir herzlich dafür! Dass die Antwort so spät kommt, war dem Umstand geschuldet, dass eine hektische Zeit – teilweise ohne Wlan – anstand: viele Besuche hin und her, die damit zusammenhingen, dass wir eine 50jährige Erinnerung an unsere Hochzeit hatten und dass eine Nichte noch 50 Jahre alt wurde und uns in Göttingen eingeladen hatte und dass wir in Schwäbisch Hall auf Einladung meines Schwagers und meiner Schwägerin „Nathan, der Weise“ auf der Freitreppe an der Kirche erleben durften usw. usw.

    Ich sage also nochmal: Vielen Dank
    und grüße dich herzlich
    Helmut

  8. Helmut

    Liebe Syntaxia,

    Lies doch bitte meinen Kommentar zu Brigittes Beitrag: da kannst du erkennen, warum ich bisher nicht antworten konnte. Ich freue mich natürlich sehr über „eine feine Sommerstimmung“ usw.

    Ich habe mich wirklich sehr gefreut über deinen Beitrag! Ich muss mich kurz fassen: Vielen, vielen Dank!

    … und liebe Grüße
    Helmut

  9. Bärbel Hauser

    Es gibt sie noch, die Zeugen des Sommers. Beruhigend. Bestimmt finden sie noch viele Jahre ihre Nischen. Ich hoffe es … für uns alle.

    Liebe Grüße
    Barbara

  10. Helmut

    Ganz gewiss, liebe Barbara! Nur halt offenbar sehr kurz. Aber die Hoffnung bleibt!

    Ganz liebe Grüße.
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2021 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑