Lyrisches von Helmut Maier

2021 bleibt mir und ich ihm, ehe ich mich an das Neue von 2022 gewöhnt habe

Das alte Jahr 2021,
ich kann‘s nicht einfach gehen lassen.
Die Erinnerungen sind zu schön.
Die kann ich nicht einfach lassen.
Das Geschenk der Götter:
50 Jahre
dauert nun schon
unsere Ehe:
Goldene Hochzeit,
gefeiert mit der ganzen Familie.
Und dabei
auch noch 80 Jahre
meines Lebens,
im voraus mit einem
wunderbaren Büchlein
gepriesen,
in dem jedes Mitglied der Familie
ein von ihm gewähltes Gedicht
aus meinem Blog
mit einer grafischen Besonderheit
gewürdigt hat.
Und eine tolle Rede
von unserer Enkelin
beim Festschmaus
im Ferienhaus auf Römö
im pursten Sommer.
All das begeistert
und dankbar angenommen
von meiner Frau und mir.

Und das wirkt immer noch,
wirkt in mir,
wie eine gute Freundin
es erfahren hat
mit ihrem toten Mann,
den sie noch immer um
Rat fragen kann.

Und dieses neue 2022:
Kriegsgefahr liegt in der Luft.
Ich will es nicht glauben;
ich schiebe es gerne
weit von mir weg.

Und Corona:
keine Krone der Schöpfung,
sondern eine Geiselnehmerin,
die uns einsperrt,
wenn‘s sein muss.

Und eine Regierung,
leider nicht so gut,
wie es ein neues Jahr
verdient hätte.

Nein, ich mag es
noch nicht,
dieses 2022.
Ich kann mich hoffentlich noch
daran gewöhnen.

8 Kommentare

  1. Anna-Lena

    Lieber Helmut,
    von diesen schönen Begebenheiten und Feiern sollst du lange zehren und in Erinnerungen schwelgen.
    Und wenn du dich auf Neues einlassen kannst, wirst du es spüren.
    Dir und deiner früheren Verlobten noch eine lange glückliche gemeinsame Zeit und gesundheitlich alles Liebe für euch.

    Mit den besten Wünschen und Grüßen,
    Anna-Lena

  2. Helmut

    Ich danke dir sehr, liebe Anna-Lena! Aber es ist ja manches, was mich von 2022 abschreckt!

    Liebe Grüße
    Helmut

  3. lintschi

    lieber helmut,
    ach, ist das schön zu lesen, über dein gutes 2021! danke dafür!
    und ich freue mich von herzen mit dir!
    ich denke, du wirst auch aus 2022 das allerbeste machen. aber es ist schon mal gut, eine tolle erinnerung an das vergangene mitnehmen zu können.
    alles liebe für dich und dein wunderbare familie!
    deine lintschi

  4. Quer

    Da ist so viel, worüber ihr euch freuen dürft. Ich gratuliere nachträglich.
    Und auch im neuen Jahr wird es Stunden der Freude und des Jubels geben, da bin ich zuversichtlich.
    Beste Wünsche und herzlichen Gruss ins neue Jahr hinein,
    Brigitte

  5. Edith

    Lieber Helmut, ich hatte dir ja schon darauf bei unserer Lintschi geantwortet.
    Erinnerungen sind fast das Beste für uns…
    Mit großer Herzlichkeit
    Edith

  6. bruni8wortbehagen

    Dann war 2021 ein ganz besonderes jahr für Dich und Deine Familie. lieber Helmut.
    Da wird das Neue es schwer haben, hier mitzuhalten.
    Hoffen wir das Beste, hoffen wir auf ein gesundes Neues Jahr, mit freudigen und hellen lichten Momenten.
    Ganz herzlich, Bruni

  7. Syntaxia

    Wir werden uns gewöhnen (müssen), wie jedes Jahr.
    Wenn man so schöne Begebenheiten erlebt hat, diese sogar noch so sehr nachhallen, ist es auch schön noch daran zu haften.

    Möge das neue Jahr dir auch viele schöne Momente bescheren, die es dir wert sind, am Ende noch lange daran zu denken.

    Alles Liebe und beste Wünsche für dich und deine Lieben,
    Syntaxia

  8. Helmut

    Ihr Lieben: lintschi, Brigitte, Edith, Bruni und Syntaxia,

    Ich danke Euch für die Freude an meinem Erleben und die damit verbundenen guten Wünsche für die Erinnerung daran, die auch fortdauern soll. Aber auch für den Wunsch , mich – sobald es geht – auch an das neue Jahr zu gewöhnen bzw. ihm auch etwas Gutes abzutrotzen. Dass ihr euch nicht auf meine Klage an dem zu Erwartenden einlassen wollt, will ich gerne entschuldigen. Es ist ja nicht einfach, das Schwere an einem noch gar nicht jetzt Zutreffenden vorauszuahnen. Ich hoffe ja auch, dass es sich alles nur als Hirngespinste entpuppen wird. Also noch einmal: vielen Dank für alle Treue und die guten Wünsche!

    Ganz liebe Grüße
    und auch für euch die besten Wünsche
    für das neue 2022.
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑