Lyrisches von Helmut Maier

Weinlage*



Steile Rebhänge am Neckar.
Felsengärten nennt man die Lage.
Wir sahen sie nur mal von Besigheim aus.

*ein Achtundzwanziger

6 Kommentare

  1. Quer

    Weinlagen sind Rebhänge, Sonnenstuben, Freudengärten, Hoffnungsträger…
    Man schaut gerne zu ihnen hoch.
    Lieben Sonntagsgruss,
    Brigitte

  2. Helmut

    Liebe Brigitte,

    Hab vielen Dank für deine wunderschönen Worte zusätzlich zu „Rebhängen“: Sonnenstuben, Freudengärten, HOFFNUNGSTRÄGER. Von der Altstadt von Besigheim auf einem Höhenrücken auf der anderen Seite des Neckars, gleich da, wo die Enz in den Neckar mündet, kann man auf die Felsengärten
    g e g e n ü b e r blicken!

    Hab auch vielen Dank für den Sonntagsgruß!
    Und lass dir auch den meinigen gefallen.
    Helmut

  3. Syntaxia

    Schön muss es dort sein!
    Ich schaue hier ja auch auf Rebberge und finde sie zu jeder Jahreszeit interessant.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

  4. Helmut

    Liebe Syntaxia,

    Ja, es ist sehr schön dort! Der Ausblick auf dem Höhenrücken neben der Enz auf die Felsengärten ist großartig. Ich kenne solche Ausblicke auch von Aichwald aus, aber Felsformationen innerhalb der Weinberge gibt es hier nicht (so viele).

    Hab herzlichen Dank für deinen Beitrag
    und liebe Grüße an dich.
    Helmut

  5. Gundel

    Beim Lesen fällt mir gerade der Spruch ein: Along the grapevine, den unsere Missionare immer sagten. Er (Jesus) ist der Weinstock und wir sind die Reben. Weinreben gibt es meist an Berghängen. Denn die Trauben können so, viel Sonnenlicht aufnehmen. Und, besonders gut reifen. Along… wir evtl. auch.
    Lieber Gruß (;
    Gundel

  6. Helmut

    Danke sehr, liebe Gundel!

    Und lieben Gruß
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑