Hände

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 9. März 2008 @ 12:53

Hände.
Handling.
Handle.
Händel.
Heilende Hände.
Helfersyndrom.
Hände in den Schoß?

8 Kommentare »

  1. parole:

    Handauflegen
    warmer Segen
    Hände reichen
    Brücke bauen

    handfest handeln
    sicher wandeln
    mit Handzeichen
    Frust abbauen.

    Lieber Helmut,
    ich habe erst heute Deinen Kommentar von vor einem Monat im Blog entdeckt. Es ist eine häufige Störung bei myblog, dass die E-Mail-Rückmeldung manchmal versagt. Meine Antwort steht bei
    http://parole.myblog.de/parole/art/5687275/Allzu_oft#comm

    LG
    Curt

  2. quersatzein:

    Hände in den Schoss? Bestimmt nicht lange! Man will noch in die Hände klatschen, Hände schütteln, die Hand reichen und noch viel, viel mehr…

    Mit der Hand winkend, Brigitte

  3. Helmut:

    Lieber Curt,

    Vielen Dank für Deine lyrischen Assoziationen.

    Und liebe Grüße
    Helmut

  4. Helmut:

    Liebe Brigitte,

    Hände reichen ist ja nicht immer einfach. Davon können die deutschen Sozialdemokraten zur Zeit ein Lied singen. Ihr Handling mit der Situation in Hessen war ja miserabel.

    Liebe Grüße ohne Händel
    Helmut

  5. quersatzein:

    Entschuldige, Helmut,

    das mit dem “Postulat” hatte ich nicht gelesen und den Text deshalb nicht mit Menschenrechten und Politik in Verbindung gebracht…

    Lieben Gruss, Brigitte

  6. Helmut:

    Hallo Brigitte,

    eine Entschuldigung Deinerseits halte ich keinesfalls für erforderlich. Höchstens ich müsste mich entschuldigen für die flapsige, nur aus meinem Text heraus begründete Floskel “ohne Händel”.

    Nein, wenn Du nicht so geantwortet hättest, wie Du es getan hast, hätte ich gar nicht die Gelegenheit gehabt, innerdeutsche Problemchen anzusprechen. Ich hoffe nicht, dass mein Text festgelegt ist z. B. auf das Handling mit Menschenpflichten.

    Danke trotzdem dafür, dass Du Dir so viele Gedanken gemacht hast, und liebe Grüße
    Helmut

  7. parole:

    Und ich hatte unbedarft angenommen, es sei eindeutig ein Bezug zur Musik und unserem geliebten Georg Friedrich…
    Wie man sich doch irren kann!
    ;-)
    LG
    Curt

  8. Helmut Maier:

    Dein Zwinkern, lieber Curt, tröstet mich. Leider war nichts so Positives gemeint. Aber wenn jemand zuerst d a r a n denkt, warum denn nicht?

    Liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>