Vor dem Schlichterspruch

Gespeichert unter: Allgemein — 30. November 2010 @ 12:30

„wer das wohl alles einst erschuf?“

Auf diese Frage in Anna-Lenas Gedicht “Schneemänner und Schneefrauen
habe ich folgende Antwort gegeben:

“Eine immer patriarchaler werdende Gesellschaft nach der Jungsteinzeit (beginnend mit der immer mehr durch metallharte Hierarchien geprägte Bronzezeit), verstärkt durch die kapitalistische Industrialisierung, die mehr und mehr durch Gewinnmaximierung für die Kapitalgeber bestimmt wurde.
Ob die Schlichtung durch Heiner Geißler im Streit um Stuttgart 21 sich in eine Gegenbewegung einreihen wird, die sich bisher vorwiegend als Feminismus gezeigt hat, darauf bin ich (jetzt in der Pause vor dem Schlichterspruch) nach den hoffnungsvollen Schussplädoyers der Kopfbahnhofbefürworter unglaublich gespannt.

Verzeih, wenn ich gegenwärtig kaum in anderen Kategorien zu denken fähig bin.”

6 Kommentare »

  1. Anna-Lena:

    Lieber Helmut,
    danke für deinen ausführlichen Kommentar und deine Verlinkung.
    Ich verstehe sehr gut, dass dich dieses Thema an kaum etwas anderes denken lässt und ich bewundere deine Auseinandersetzung damit, deine Aufklärung und dein nicht nachlassendes Engagement.

    Mach weiter so!
    Mit herzlichem Gruß
    Anna-Lena

  2. Helmut:

    Vielen herzlichen Dank für Dein Verständnis, liebe Anna-Lena.

    Mit dem Gruß, der gerne (in angemessener Form) über Stuttgart hinaus Geltung bekommen darf: Oben bleiben!
    Helmut

  3. Rachel:

    Lieber Helmut,

    würdest du jetzt viel Anderes bringen, dann wäre das sicher nicht so gut, denn deine Gedanken, deine Kraft, sie stecken in diesem großen Projekt und ich hoffe und hoffe und hoffe, dass der Kampf erfolgreich sein wird!!!!

    herzlichst, Rachel

  4. Helmut:

    Danke, Rachel. Allerdings: Auffressen lassen davon will ich auch nicht!

    Liebe Grüße
    Helmut

  5. Traveller:

    nicht auffressen lassen, nein
    aber Konzentration auf eine Sache, Beharrlichkeit, Beständigkeit - das ist wichtig
    und das haben immer weniger (denke ich)

    lieben Gruß
    Uta

  6. Helmut:

    Na, mal sehen, was das bei Herrn Keefer bedeutet. Der meint ja, die habe er gelernt!

    Liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>