Was ist der Tod?*

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik — 13. Oktober 2017 @ 15:18

Was ist der Tod? Gewiss ein Sein,
jedoch einer ganz andren Weise.
Bereits jetzt Grundstoff bietend von neuem Sein.

*ein Achtundzwanziger

7 Kommentare »

  1. Anonym:

    Das stimmt sehr nachdenklich und eröffnet neue Perspektiven. Ich werde meine Phantasie nutzen und mich hineindenken.
    Danke und liebe Grüße Edeltraud

  2. Rachel:

    Lieber Helmut,
    ja, mit dem Tod endet das Leben auf Erden. Tröstlich zu leben mit dem Gedanken an die Ewigkeit. Und gut, das auch immer noch geboren wird.

    Mit lieben Grüßen
    Edith

  3. Silbia:

    Gewiss auch ein Stoff für viele Spekulationen.

    Liebe Grüße,
    Silbia

  4. Helmut:

    Liebe Edeltraud,

    Schön, dass Du Dich mit Deiner Meinung noch nicht festgelegt hast und noch offen bist. Ich wünsche Dir gute Gedanken.

    Liebe Grüße
    Helmut

  5. Helmut:

    Liebe Edith,

    Das Leben geht weiter - so wie keine Energie verloren wird, nur ihre Daseinsform verändert.

    Liebe Grüße
    Helmut

  6. Helmut:

    Liebe Silbia,

    Ich meine, dass meine Formulierungen sowohl ganz simple physikalische bzw. chemische Vorgänge wie spekulative Vorstellungen einschließen können. Das finde ich irgendwie hilfreich.

    Danke und ganz liebe Grüße
    Helmut

  7. Isabella:

    Lieber Helmut,

    DAS gefällt mir sehr - das Offene, nicht Mystifizierte!

    Das Leben geht weiter, mit oder ohne uns und ein wenig eben auch durch uns.

    Alles Liebe - wünscht dir
    isabella

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>