Hand und Fuß

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 6. April 2014 @ 10:16

Stabil musst du stehen,
willst du Handel betreiben
in rechtschaffenem Austausch.

Wankend wirst nur
zu Händeln fähig du sein
und übers Ohr hauen wollen
die andern.

6 Kommentare »

  1. bruni8wortbehagen:

    Tja, auf stabiler Grundlage zu stehen, ist fairem Handeln sehr förderlich. Da hast Du sehr recht.

    Liebe Grüße von Bruni

  2. Helmut:

    Danke für Deine Zustimmung, liebe Bruni. Das spricht so ganz gegen “Geiz ist geil”!

    Liebe Grüße
    Helmut

  3. Moni:

    “Geiz ist geil”! ist ein sooo dummer Werbespruch - da kaufe ich gleich gar nichts ein!!!

    Grüßle
    Moni

  4. Helmut:

    Du hast ja so Recht, liebe Moni.

    Herzlich
    Helmut

  5. Michael Gertges:

    Handel oder Handel scheint nicht
    die Frage aller Fragen zu sein.
    Wankend auf festem Grund, bemüht
    recht schaffend zu sein. Soll ich
    die Wange hinhalten, wehrlos,
    wenn mir einer auf’s Ohr schlägt.

  6. Helmut:

    Wie sollen wir handeln? Das i s t die Frage aller Fragen.

    Genau: Warum soll ich die Wange hinhalten? Das ist immer die Frage, wenn wir jemand misstrauen.

    Herzliche Grüße, lieber Michael.
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>