Lyrisches von Helmut Maier

Noch nicht ganz*

Noch ist nicht Lichtmess, nicht Imbolc.
Doch das Fest des Lichts ist nicht mehr weit.
Heut‘ Abend war der Himmel zuerst in grau.

Dann aber überzog ein Violett
den ganzen Abendhimmel.

*ein Janka

8 Kommentare

  1. quersatzein

    Schön gesagt, Helmut.
    Der Himmel kann uns manchmal so viel Mut und Zuversicht vermitteln.
    Lieben Montagmorgengruss,
    Brigitte

  2. Helmut

    Liebe Brigitte,

    Nur so ein Moment: wie der doch Hoffnung verbreiten kann. Manchmal geht das so! Danke für den „Montagmorgengruss“!

    Liebe Grüße
    Helmut

  3. Edith

    Fein geschrieben, lieber Freund.
    Liebe Grüße, Edith

  4. Helmut

    Vielen Dank dir, liebe Edith! Das freut mich sehr!

    Liebe Grüße
    Helmut

  5. Bruni | Wortbehagen

    Noch einige Tage nur noch, dann feiern wir die Feste der Hoffnung auf Licht…
    Es geht bergauf. Ich möchte daran glauben, lieber Helmut
    Liebe Grüße von Bruni

  6. Helmut

    Vielen Dank, liebe Bruni. Es ist ja „nur“ das Bewusstmachen der deutlich sichtbaren Lichterscheinung. Frühling und Sommer wollen noch kommen!

    Hab liebe Grüße
    Helmut

  7. Syntaxia

    Eine sehr schöne Beobachtung!
    Noch nicht ganz, aber wir nähern uns an. Jeden Tag genieße ich es, zu beobachten wie viel länger es hell ist.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

  8. Helmut

    Liebe Syntaxia,

    Ja, es ist schön, den Jahresverlauf zu beobachten. Und besonders schön ist es um Imbolc, wenn die Tage sichtbar länger werden. Vielen Dank für deinen Beitrag!

    Liebe Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2023 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑