Lyrisches von Helmut Maier

Klimagerechtigkeit und Antirassismus

Auf Seite 10 der Frankfurter Rundschau vom 19. 2. 21 gibt es einen fast halbseitigen Brief. Hier schreiben alle zwei Wochen Aktivistinnen und Aktivisten (diesmal Asuka Kähler) der „Fridays for Future“-Bewegung.
Ich möchte hier nur den letzten Abschnitt zitieren:
„Werden Klimagerechtigkeit und Antirassismus nicht zusammengedacht, betreiben wir lediglich Klimaschutz für reiche, privilegierte, primär weiße Menschen – verstärken also die globalen Ungerechtigkeiten. Das ist inakzeptabel.“

4 Kommentare

  1. Gundel

    Es sind ja zum großen Teil die armen Länder schwer betroffen. Die globale Erwärmung verursacht Missernten und Wasserknappheit. So dass die Leute dort schlecht leben müssen. Auch Umweltveränderungen und Krankheiten könnten dazu beigetragen.
    Deshalb wird sich die innere Haltung mehr und mehr darauf konzentrieren.
    Lieber Gruß 👒
    Gundel

  2. Helmut

    Herzlichen Dank, liebe Gundel. Aber auch im Inland muss Antirassismus natürlich unbedingt mitgedacht werden. Wenn Du das mit „innere Haltung“ ausdrückst, bin ich voll damit einverstanden.

    Liebe Grüße
    Helmut

  3. Monika-Maria Ehliah

    Danke das ist unabläßlich!
    Alles Liebe, alles Gute und erhoffen wir nur die allerbesten,
    gerechten Entwicklungen.
    Segen! M.M.

  4. Helmut

    Danke schön, liebe Monika-Maria! Schön, dass Du diesen Beitrag gewürdigt hast. Noch einmal herzlichen Dank!

    Liebe Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2021 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑