Lyrisches von Helmut Maier

Tag: 12. April 2008

Worte

Tanzende Worte,
wirbelnde Schneeflocken
vergangener Winter,
Zeugen des jungen Frühlings,
Zeugen des vergehenden Winters,
Zeugen der taumelnden Freude.

Aufgewirbelte Worte,
aufgewühlt
durch die Nachricht des Todes,
aufwühlend
Schmerzen, sich ihm,
dem verschlingenden
auszuliefern, weil der Tod
sprachlos macht letztlich,
Druckerschwärze nur schwärzt.

Worte können zeugen
und töten.

angeregt durch Petros

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑