Lyrisches von Helmut Maier

Grässlich!

Grässlich!
Montag auf der Montagsdemo.
Heute in Büchel.
In der Eifel.
Wo niemand weiß,
was da bewacht wird.

Niemand?

Obwohl wir dort waren!
Und die Polizei kam.
Nein, kein Verhör. N u r ein paar Fragen!!
Aber keine nach den Atomwaffen, die dort verwahrt werden!

Und k e i n e Fragen,
w a r u m wir dort waren!

8 Kommentare

  1. Rachel

    Ja, lieber Helmut, langsam stumpft es uns ab, keine Fragen zum Eigentlichen, keine Antwort oder die falsche auf so viele Fragen… Politik wird zum Machtkampf untereinander.

    Gute,beste Grüße
    Edith

  2. Helmut

    Jetzt, da Atomwaffen ja von der UNO v e r b o t e n sind,
    ist das nicht bloß ein Machtkampf!

    Liebe Grüße
    Helmut

    PS: E i n Flieger , der nur 3 Sekunden lang „blockiert wurde, sagte zu mir: „Gehen Sie freiwillig weg oder muss ich Sie wegpusten?“

  3. bruni8wortbehagen

    Hast Du auf diese dumme Aussage geantwortet?

  4. Rachel

    Lieber Helmut, ich habe dies allgemein gemeint, nicht dieses spezielle Thema.

    Hab es gut.
    Edith

  5. Helmut

    Danke, liebe Rachel! Aber es geht hier um ganz spezielle Felder der Politik. Um g a n z andere als um Diskutierbares! Geht unsere Welt unter -ganz ohne Weltuntergang mit Pauken und Trompeten. Aber v ö l l i g tödlich!

    Liebe Grüße
    Helmut

  6. Helmut

    Nein, liebe Bruni! Dafür war keine Zeit mehr! Wir waren schon dabei „weg“zugehen.

    Dankeschön
    und liebe Grüße
    Helmut

  7. gabriele pflug

    beklemmend und erdrückend!!!
    liebe grüße
    gabriele

  8. Helmut

    Dankeschön, liebe Gabriele,

    Genauso war’s gemeint!
    Vielen Dank!

    Herzlich
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑