Lyrisches von Helmut Maier

Urteil der Geschichte

Schon am Morgen
des Wahltags
in Deutschland
im Jahre 2009
zeigten sie
im Fernsehen
den Untergang von

Pompeji.

10 Kommentare

  1. Petros

    …bei Pompeji war es ein Vulkan. Anderswo werden es Menschen besorgen.
    Gruß
    Petros

  2. Helmut

    … ein soziales Deutschland zu Grabe zu tragen.

    Liebe Grüße, Petros
    Helmut

  3. Traveller

    und trotz allem gebe ich die Hoffnung nicht auf …

  4. Anguane

    Es ist zum Heulen, Schreien – ich weiß nicht, was alles. Aber wir leben in einer Demokratie…Ich werde bei der Beerdigung den schwarzem Bestattern die Stirn bieten!

    LG
    Anguane

  5. bruni kantz

    Die Menschen dort wurden überrascht und in Sekundenschnelle starr und steinern.

    Wir konnten zusehen über lange Zeiträume. Wir sahen die Lava fließen und das Unheil zu uns herankommen.
    Hielten wir es auf? Starr waren wir also schon vorher.
    Wann war der Mensch nicht starr?
    Sehen wir nicht gebannt wie die kleine Maus in die Augen der Schlange?

  6. Helmut

    Ich danke Dir, liebe Bruni, für die erläuternde Interpretation. Dass es nur eine von wahrscheinlich mehreren ist, darf Dich nicht stören.

    Liebe Grüße
    Helmut

  7. Helmut

    Euch, Uta und Anguane, danke ich recht herzlich für Euren Durchhaltewillen.

    Liebe Grüße
    Helmut

  8. Bjoern

    Sorry, komme erst jetzt zum Lesen. Mal was positives: Ohne die Opposition, würde man wohl bald ein „SPD unter 10%!“ hören können. Das ist dringend notwendig!

  9. Helmut

    „Das“ bezieht sich doch wohl auf die Oppositionsrolle und nicht auf „unter 10%“?

    Danke für den Besuch, lieber Bjoern,
    und liebe Grüße
    Helmut

  10. Helmut

    P.S.: Übrigens: Blöd ist, dass nicht nur die Sozis unter dem Wahlergebnis zu leiden haben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑