Lyrisches von Helmut Maier

wer weiß …

Barbara (https://bara2015blog.wordpress.com/) hat zu meinem Achtundzwanziger „Ein Ziel?“ (https://www.maierlyrik.de/blog/2015/11/18/wieder-ein-achtundzwanziger-2/) einen wunderbaren Kommentar-Doppel-Achtundzwanziger mit dem Titel „wer weiß …“ geschrieben.

Den darf ich hier mit großer Freude als Gastlyrik präsentieren:

wer weiß …

Kurz vor dem Abpfiff ziele ich,
so stelle ich mir’s vor und mit dem
letzten Atemzug schieß ich noch mal ein Tor.

Ich hab gelebt und das war schön.
Wer möchte das denn missen? War es
auch das letzte Tor – keiner kann es wissen.

4 Kommentare

  1. Helmut

    Eine ganz feine Zusammenstellung von allem mit einem neuen Gedicht von Barbara in den Kommentaren gibt es hier: https://spieldergezeiten.wordpress.com/2015/11/27/ein-ziel-wer-weis/comment-page-1/#comment-229

  2. Quer

    Als Nichtfussballerin mag ich keine Tore schiessen – aber vielleicht Tore durchschreiten…

    Lieben Gruss,
    Brigitte

  3. Petros

    Ich durchschreite auch lieber Tore…
    🙂

  4. Helmut

    Ich hoffe, jemand macht Euch die Tore weit auf, Brigitte und Petros, damit sie recht einladend wirken.

    Danke und freundschaftliche Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑