Lyrisches von Helmut Maier

Die Frage ist:

Die Frage ist:
Was hat Konsequenzen?
Die wichtigere Frage ist:
Was sollte Konsequenzen haben?
Aber die wichtigste Frage ist:
Wer zieht sie?

13 Kommentare

  1. Moni

    Genau d i e s e Fragen haben wir uns gestern abend (sehr spät) gestellt… Tolle Formulierung, Helmut!

    Liebe Grüße
    Moni

  2. Anna-Lena

    Meist kommen im Ernstfall die drei Affen, die nichts sehen, nichts sagen und nichts hören.

    Herzlich
    Anna-Lena

  3. Helmut

    Tja, liebe Moni, fehlen nur noch die Antworten. 😉

    Aber die drei Affen sind ja schon zu bekannt, liebe Anna-Lena, nicht wahr?

    Euch beiden liebe Grüße
    Helmut

  4. ELsa

    Sehr klug, lieber Helmut!

    Lieben Gruß
    ELsa

  5. Helmut

    Danke, liebe Elsa, – und bedenkenswert, glaube ich.

    Liebe Grüße
    Helmut

  6. re-sonare

    wie oft sie nicht gezogen werden, hört man an der Formulierung…

    man sollte, ich sollte, ich würde ja gerne ….

    Liebe Grüße
    Barbara

  7. Helmut

    … und dann müssen auch noch die richtigen Konsequenzen gezogen werden …

    Danke, liebe Barbara,
    und herzlichen Gruß
    Helmut

  8. Hermann Josef

    Ja, starker Sechszeiler für eine Welt, die sich zum Glück nicht mehr immer anpassen mag. Und das wird höchste Zeit.
    Ich finde den Weg, den Du auch hier mit Deinen Worten gehst,immer wieder einen sehr mutigen Weg.

    Liebe Grüsse von
    Hermann Josef

    PS.: Sieh mir das lange Schweigen nach, Annemarie war lange im Spital und ist seit gestern wieder zu Hause.

  9. Helmut

    Vielen Dank für Deinen Zuspruch, lieber Hermann Josef.
    Richte Annemarie meine besten Genesungswünsche aus, bitte.

    Ihr und Dir
    herzliche Grüße
    Helmut

  10. Traveller

    Konsequenzen ziehen – konsequent sein
    nicht einfach
    aber nötig

    und wie du schreibst: die richtigen Konsequenzen (was sind die richtigen?)

    zum Nachdenken anregende Zeilen

    lieben Gruß
    Uta

  11. Helmut

    Schön, wenn die Zeilen Nachdenken auslösen, liebe Uta.

    Herzlichen Gruß
    Helmut

  12. elke

    Und warum…?
    Deine Fragekette ist fast ein Gedankenexperiment. Gerade deine letzte Frage kombiniert mit der meinen kann einen Menschen/eine Gruppe von menschen/eine Gesellschaft spiegeln. Denkanstoß!

  13. Helmut

    Ja, liebe Elke, ein Bekenntnis sollte es wirklich nicht sein, sondern – wie Du sagst – ein Denkanstoß.
    Schön, Dich begrüßen zu dürfen.

    Ganz liebe Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑